Podcast
Die neuesten Predigten
Jetzt anhören »

Erfahrungsberichte

Menschen erzählen ihre Geschichte mit Gott
Gottes Segen in meinem Leben

Als ich noch ein kleines Kind war lebte ich in Thailand. Dort ging ich gerne in die Schulbibliothek. Zufällig entdeckte ich eine Kinderbibel mit vielen schönen Bildern, die mir sehr gut gefielen.

Zum Bericht »


 

Frei von Nesselsucht

Über 10 Jahre hab ich an einer Lebensmittelallergie gelitten, konnte nur Geflügel essen, alles andere Fleisch löste eine schlimme Nesselsucht aus.

Zum Bericht »

 

 
Unser Papa im Himmel sorgt für seine Kinder, er kommt nie zu spät

Mein Mann und ich waren seit Februar 2017 auf der Suche nach einer Wohnung in Freiburg. Bis spätestens 01.09.2017 sollten wir eine Wohnung haben, da unser Sohn ab September auf eine Schule in Freiburg geht.

Für mich persönlich war das keine leichte Entscheidung, da meine Umstände noch nicht ganz behoben sind. Ich betete zu Gott uns sagte zu ihm: "Herr, wenn ich diesen Schritt gehen soll, dann sorge du dafür, dass ich alles in der Nähe habe und es leicht haben werde, den Alltag zu meistern." 


Zum Bericht »

 


Gott hält alles in seiner Hand

Als sich mein FSJ dem Ende neigte, bewarb ich mich an einigen Hochschulen in ganz Baden-Württemberg und auch Hessen für Soziale Arbeit. Eine Studienabsage nach der anderen flatterte ins Haus und ich wusste mit der Zeit nicht mehr, wie es weitergehen sollte.

Zum Bericht »
 

 
Gott hat mich vollkommen geheilt

Als sich mein FSJ dem Ende neigte, bewarb ich mich an einigen Hochschulen in ganz Baden-Württemberg und auch Hessen für Soziale Arbeit. Eine Studienabsage nach der anderen flatterte ins Haus und ich wusste mit der Zeit nicht mehr, wie es weitergehen sollte.

Zum Bericht »
 


Gott mein Anwalt, Fürsprecher und Versorger

Als mein Mann verstarb, wurde ich von der Stadt Freiburg dazu aufgefordert, seinen Nachlass voll für die Bestattungskosten einzusetzen. Da unser gemeinsames Auto auf seinen Namen lief, war dies auch davon betroffen. Ich legte dagegen Widerspruch ein, und der ganze Verlauf erstreckte sich über 2 Jahre, bis er vor dem Sozialgericht landete.

Zum Bericht »
 

 
Frei von Kopfschmerzen und Migräne

Seit meiner Kindheit hatte ich Migräne, und als Jugendliche kam noch hinzu, dass ich einen verspannten Rücken verspannten Rücken hatte, was dazu führte, dass ich davon Kopfschmerzen bekam. Ich bin immer wieder zum Arzt gegangen, um mir den Rücken einrenken zu lassen, doch die Kopfschmerzen verschwanden nur für den Moment und kamen kurz darauf wieder zurück.

Zum Bericht »



Meine Frau nimmt seit fast zwei Jahren keine Medikamente mehr

Meine Frau und ich haben im Oktober 2011 standesamtlich und im November darauf kirchlich geheiratet, allerdings haben wir nur aus Traditionsgründen kirchlich geheiratet und waren beide nicht im Glauben. Eine Woche nach der kirchlichen Trauung bekam meine Frau eine Diagnose von ihrem Hausarzt - sie habe eine systemische Sklerodermie, eine Autoimmunkrankheit, die den eigenen Körper als Fremdkörper ansieht und ihn angreift.

 Zum Bericht »

 

 
Heilung nach Schlaganfall

Im Dezember 2010 erlitt ich einen Schlaganfall, welcher starke Auswirkungen auf mein Herz und Gehirn hatte. Ich verbrachte einen Monat in Acherin in der Klinik, in der mir ein Herzschrittmacher einoperiert wurden.

Zum Bericht »
 


Ein freier Mann

Vor einigen Jahren verlor ich meinen Glauben. Mit Geld versuchte ich mein Leben zu meistern. Ich lieh Geld und gab  Geld aus, das mir nicht gehörte. Es wurde immer schwieriger und schwerer. 

Zum Bericht » 
 

 
Frei von Verletzungen

Meine Kindheit wurde in dem Moment zerstört, als bei meinem Papa Geld und Karriere immer wichtiger wurden und es ihm sogar wert war, die Familie für eine andere Frau zu verlassen. Bis heute haben wir keinen Kontakt mehr!

Zum Bericht »  




Vergebung leben

Mein Leben hat sich verändert. Mein Leben wurde geprägt. Mein Leben ist nicht mehr das, was es einmal war. Es hat sich von Grund auf erneuert.

Zum Bericht »
 

 
Ein 2-wöchiges Praktikum

Von Anfang an war ich „mittendrin“ statt nur dabei und die ersten Herausforderungen flatterten direkt ins Haus.

Zum Bericht »
 


 Gott spricht im Alltag

Hallo, mein Name ist Daniel, ich bin 15 Jahre alt. Ich bin in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen, doch bis vor 2-3 Monaten noch kein Christ. Ich war eher ein Heuchler und habe Jesus verurteilt. Wenn ich mit Christen zusammen war, habe ich gesagt, dass ich Christ bin und versucht mich auch so zu benehmen. Wenn ich unter Nicht-Christen war, hab ich mich benommen, als kenne ich Jesus nicht. Vor 2-3 Monaten war ich auf einem Adonia-Camp, seitdem hat sich mein Leben schlagartig verändert
.

Zum Bericht »



 
Wie Jesus unsere Herzen weichklopft

Freude erfüllte unseren Begegnungsraum in Bernau, als unser Pastor Hans-Peter Zimpfer uns mit den Worten begrüßte: "Ihr werdet am Sonntag als neuen Menschen heimfahren - Jesus wird an diesem Wochenende Euer Herz bearbeiten und weichklopfen. Alles, was Euer Herz belastet, lassen wir hier auf dem Berg zurück - ob der dadurch noch etwas höher wird, ist auch egal - aber Ihr seid befreit davon." Da bin ich ja mal gespannt, wie das ablaufen soll - dachte ich - direkte Erwartungen hatte ich keine, ich wusste nur, dass ich hier sein sollte.

Zum Bericht »
 


Gott erlebt

Ich bin in einem Missionarselternhaus unter Indianern, Schlangen, Skorpionen, ohne fließend Wasser und Elektrizität auf Lehmfußböden bei 45° C. im Schatten im Gran Chaco/Paraguay geboren. Ich sah, wie meine Eltern und andere Menschen nach den Regeln der Bibel lebten und wollte dasselbe auch bei mir. Aber es klappte nicht, dauernd Versagen, dauernd Defizite.


Zum Bericht »



 
Heilung nach Schlaganfall

Jesus ist nicht nur gekommen um uns zu retten, sondern um uns ein Leben im Überfluss zu schenken und dazu gehört auch meine Heilung. Es passierte im Oktober 2014. Plötzlich lag ich auf dem Boden und verstand nicht wie ich dahin gekommen bin. Ich konnte nicht sprechen und meine ganze rechte Seite war gelähmt.

Zum Bericht »




Mein Weg zum Glauben

Ich komme aus einem christlichen Elternhaus, jedoch hatten meine Eltern schon von je her sehr unterschiedliche Ansichten, was das Christsein angeht. Da diese Glaubenskonflikte in unserer Familie öfters offen zutage traten, ging ich mal hier hin und mal dahin, ließ aber in späteren Jahren davon ab, da ich nicht zwischen den Fronten stehen wollte. Besonders "Pfingstliche Dinge fans ich damals absolut skurril.

Zum Bericht »


 
Ein ganz neues Leben

Mein Name ist Ingo Müller, ich wurde am 18.01.1968 in Eislingen geboren. Meine Kindheit war wunderschön, ich konnte fast alles tun, was ich wollte. Ich war viel in der Natur, hatte einen Kinder-Zoo mit Schlangen, Molchen und Fröschen. Ich gründete eine Kinderbande, spielte „Krieg der Knöpfe“, war der Boss und konnte bis spät abends weg bleiben. Das meine Kindheit doch nicht immer so schön war, wurde mir erst als Erwachsener bewusst.
 
Zum Bericht »



Nach 6 1/2 Jahren frei von Schmerzen

Ich war 16 Jahre alt und stand kurz vor dem Realschulabschluss, als mich ein Autounfall komplett aus dem Leben riss...

Zum Bericht »
 

 

Heilung am Handgelenk

Gott braucht keine Menschen oder aufgelegte Hände zum Heilen, alles was es benötigt sind Vertrauen, Glaube und Annahme...

Zum Bericht »
 
Lohn der Nachfolge

"Und jeder, der irgend verlassen hat, Häuser, oder Brüder, oder Schwestern, oder Vater, oder Mutter, oder Weib, oder Kinder, oder Äcker um meines Willen, wird hundertfältig empfangen und ewiges Leben ernten." (Matthäus 19, Vers 29). Ich wurde überrascht und von Gott reich beschenkt...

Zum Bericht »


Mein erster Besuch in der Gemeinde

Das Konzert von Danny Fresh
beim Stadion Event war echt der Hamma, die Atmosphäre war so gut, dass die rhythmischen Klänge jeden mitgerissen haben …

Zum Bericht »

 
Heilung von starken Kopfschmerzen!

Bevor bei unserem Stadionevent der Heilungsabend mit Ingolf Ellßel anfing, hatte ich eigentlich keine Lust dabei zu sein. Ich hatte Kopfschmerzen und war müde. Nach einer kurzen Predigt...

Zum Bericht »


Nach 20 Jahren endlich frei!

Wenn ich Jesus Christus nicht mein Leben anvertraut hätte, würde es heute genau so laufen wie die letzten 20 Jahre davor auch. Morgens eine Spritze Methadon und ab und zu Kokain.

Zum Bericht »

 
Vergebung für einen Mörder.

Als alleinerziehende Mutter von zwei Mädchen, die zum Zeitpunkt der Scheidung mit 6 und 8 Jahren noch recht jung waren, war das Leben nicht immer einfach.

Zum Bericht »


Gewollt und geplant

Als sechstes von insgesamt zehn Kindern hatte ich ständig das Gefühl überflüssig zu sein. Man beachtete mich kaum und zunehmend quälte mich die Frage, was ich überhaupt hier auf dieser Welt soll.

Zum Bericht »

 
Doch keine Märchenfigur.

Die Bibel war für mich ein Märchenbuch und Jesus eine Erfindung. Gott allerdings war für mich schon immer real gewesen. Ich sah ihn als einen alten Mann mit einem langen Bart.

Zum Bericht »


Heilung an meinem Körper.

Ich war sechs Monate gelähmt, 15 Jahre unter Einfluss starker Medikamente und musste alle drei Wochen ins Krankenhaus. Ich hatte seit meiner Kindheit Probleme mit meinen Gelenken.

Zum Bericht »